Biographische Arbeit – Teil 1

Neue Termine werden über den Newsletter bekanntgegeben.
Ort der Veranstaltung: Alter Pfarrsaal, Metzgerstraße 56, 72764 Reutlingen

In dieser Fortbildung geht es um vielfältige kreative Möglichkeiten des biographischen Arbeitens unter togotherapeutischem Blickwinkel.
BiografiearbeitBiografiearbeitBiografiearbeitBiografiearbeit
Inhalte

  • Entwicklungspsychologische Betrachtungen zum Lebenslauf
  • Logotherapeutische Gesichtspunkte
  • Kreativ-plastische Verfahren: Time-line, Malen, Bilder, Spirale, Genogrammarbeit
  • Übungen zum eigenen Lebenslauf
  • Methodische Übungen in Kleingruppen
  • Texte, Geschichten, Bilder

Aufgrund der Fülle des Inhalts und der Menge der Möglichkeiten teilen wir diese Fortbildung auf, damit wir jeweils nur einen Tag arbeiten. Die eintägigen Fortbildungen haben sich als besonders geeignet für alle tätigen Kollegen erwiesen.

In Teil 1 wird der Schwerpunkt auf dem Anfangsbild liegen, also dem „Ackerboden“ im Franklschen Sinne, den wir vorfinden und den wir dann im Verlauf des Lebens bearbeiten. Es werden Methoden zu biographischen Betrachtungen vorgestellt und verschiedene Übungen mit Hilfe der Familiengeschichte und des Genogramms durchgeführt. Dieser Tag enthält Möglichkeiten zur Selbsterfahrung und Selbsterkenntnis. Sie erhalten rechtzeitig per E-Mail Bescheid über Materialien/Fotos, die Sie benötigen.

In Teil 2 werden wir die Timelinearbeit kennenlernen und üben und uns mit der Aktivierung von Ressourcen beschäftigen. An diesem Tag werden Sie verschiedenfarbene Schnüre, vielfältige Symbole, runde und eckige Papierkarten, sowie Farbstifte benötigen. Auch hier werden Sie rechtzeitig per E-Mail informiert.

BiografiearbeitIn Teil 3 ist der Schwerpunkt „Sternstunden und Mondknoten“. Es wird um die besonderen Momente im Leben gehen, in denen wir ganz mit uns identisch sind, in denen die „Geistige Person“ durchschimmert, eine Sternstunde. Und um die dunklen Momente, um Krisen und Übergänge und das Phänomen der „Mondknoten“.

Die Teile können einzeln und unabhängig besucht werden.

Kosten: 150,00 Euro

Lade Karte ...

Der neu gestal­te­te „Alte Pfarr­saal“ der Mari­en­kir­chen­ge­meinde befindet sich direkt neben der Mari­en­kir­che im Stadt­zen­trum Reutlingen. Die Ausbildungsräume sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen, der Hauptbahnhof ist 1,5 km entfernt. Reutlingen besitzt viele angenehme Möglichkeiten zur Übernachtung.