Spirituelle Impulse für Logotherapeuten

Datum: 21.10.2017 | Uhrzeit: 09:00-18:00
Ort der Veranstaltung: Alter Pfarrsaal, Metzgerstraße 56, 72764 Reutlingen

Inhalt

Dieser Fortbildungstag  unterscheidet sich von den bisherigen dadurch, dass er sich nicht methodischen Hilfen für unseren beruflichen Alltag widmet, sondern mit dem Inhalt „Spirituelle Impulse“ ein Thema aufgreift, das auf einer übergeordneten Ebene notwendig und hilfreich ist sowohl für uns als logotherapeutische Berater als auch für unsere Klienten.

Zum logotherapeutischen Menschenbild gehören wesentlich die Begriffe „Geist“ und „geistig“. Welche Bedeutung und praktische Relevanz die „geistige Dimension“ in der beraterischen und therapeutischen Arbeit besitzt beziehungsweise besitzen kann, ist eine Frage, die es sich zu stellen lohnt.

Dabei möchten wir auf der Ebene ansetzen, die im Sinne Frankls noch vor der Aufgabelung in theistische und atheistische oder konfessionelle Weltanschauungen beginnt. Im abschließenden Abschnitt seines Buches „Der unbewusste Gott“ schreibt Viktor Frankl: „Wann immer wir ganz allein sind mit uns selbst, wann immer wir in letzter Einsamkeit und in letzter Ehrlichkeit Zwiesprache halten mit uns selbst, ist es legitim, den Partner solcher Selbstgespräche Gott zu nennen – ungeachtet dessen, ob wir uns nun für atheistisch oder gläubig halten.“

Neben der notwendigen Begriffsklärung von „geistig“ und „spirituell“ geht es vornehmlich um konkrete Impulse aus dem spirituellen Bereich zu folgenden Themen: Umgang mit dem „Geheimnis“ der Person unserer Klienten und mit den Grenzen des eigenen Tuns; sich selbst zurücknehmen, fremde Schicksale abgeben können; Psychohygiene; eigene professionelle Haltung.

Die Tradition des christlichen Wüstenmönchtums (der Wüstenväter und –mütter), der sogenannten Therapeuten der Wüste, bietet hierfür einen reichen Schatz der Heilkunst eigener und fremder Wunden.

P1050677Referent: Roland Wons

50 Jahre, Magister der Theologie, seit 2014 als Logotherapeut in Brüssel tätig, hat jahrelange Erfahrung im Bereich der Einzelseelsorge und der Geistlichen Begleitung. Durch zwei Jahrzehnte lebte er als Benediktiner.

 

 

 

Kosten: 150,00 Euro

Lade Karte ...

Der neu gestal­te­te „Alte Pfarr­saal“ der Mari­en­kir­chen­ge­meinde befindet sich direkt neben der Mari­en­kir­che im Stadt­zen­trum Reutlingen. Die Ausbildungsräume sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen, der Hauptbahnhof ist 1,5 km entfernt. Reutlingen besitzt viele angenehme Möglichkeiten zur Übernachtung.

Anmeldung & Leitung

Dr. Renate Mrusek
Praxis für Logotherapie
Wei­her­gär­ten­weg 32
72762 Reut­lin­gen
Tel.: 0 71 21-23 96 47

E-Mail senden
Paarberatung Flyer

Nächste Thementage